Die Łódź-Taube bunt

Die Łódź-Taube bunt

Andere Namen:

Deutsch – Lodzer Gestorchter, Französisch – Taumelnder Lodzer Storch, Englisch – Storchtaube de Lodz,

Herkunft:

Diese Rasse wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Łódź und den umliegenden Städten gekreuzigt, Diese Rasse wird hauptsächlich von Züchtern aus Lodz . gezüchtet, aber sie sind auch in anderen Teilen des Landes zu finden.

Allgemeiner Eindruck:

Hoch, schlank, Kopf und alle Körperteile so lange wie möglich, mit schräg getragenem Oberkörper, lebhaftes Gemüt, bildet ganz eine Art Flugtaube, auf ziemlich hohen Beinen, mit kräftigem und gut sitzendem Gefieder.

Schablone: Merkmale des Rassismus.

Kopf: Eventuell schmal und lang, im Verhältnis zur Größe der Taube, einen ausgerichteten Keil bilden, der keilförmige Hinterkopf ist sanft abgerundet. Das Kopfprofil bildet vom Schnabel ausgehend eine ununterbrochene und leicht konvexe Linie, was den Eindruck eines fast geraden Endes mit einer sanften Rundung erweckt, der Hinterkopf fällt senkrecht zur Halslinie ab.
Augen: Hoch im Kopf ansetzen, im Hinterkopf. Helle Iris mit rosa Beschichtung, kleiner Schüler.
Brauen: Eng, grau und dunkel, mit roten Farben, Gelb – fleischfarbene Augenbraue.
Schnabel: Ein keilförmiger proportional langer, schwarze Farbe, fleischfarben mit rot und gelb, Wachs Wachs klein, leicht gepudert, Schnabel und Kopf waagrecht getragen.
Nacken: Proportional lang, gerade, sich nach unten sanft erweiternd und harmonisch in Brust und Schultern übergehend. Unter dem Schnabel sollte der Hals möglichst geschnitten sein.
Brust: Mäßig schmal, gerundet, nicht fortgeschritten.
Zurück: Mäßig schmal, leicht abgerundet, nach unten abfallend.
Flügel: Naja kompakt, nah am Rumpf, auf dem Schwanz ruhen.
Schwanz: Kompakt, einfach, schräg in einer Linie mit der Falllinie des Rückens gehalten. Den Boden nicht berühren.
Die Beine: Ganz hoch, sich an den Knien nicht annähern und an den Knien nur leicht nach hinten gebeugt. Oberschenkel sichtbar, nicht in den Federn des Unterbauches stecken, unausgereifter Sprung, oder ganz in Strümpfen, einschließlich der Zehen. Dunkle Nägel, nur knallrot und gelb.

Arten von Farben:

Blau, Schwarz, Kaffee, rot, Gelb.

Farbe und Zeichnung:

Blau, Schwarz, Transport, rot, Gelb. Diese Farben erscheinen auf dem Kopf und dem Hals neben dem Kopf, und die Federbälle haben auch diese Farbe, der Schwanz ist weiß oder hat eine Farbe wie Kopf und Federn.

Umso weniger wird der Rest des Halses bespritzt, desto besser.

Große Fehler:

Der Kopf ist kurz, breit mit hoher Stirn, keilförmiger Kopf mit großen Mängeln, vor allem, wenn es darum geht, den vorderen Teil des Kopfes richtig zu füllen. Das Ende des Kopfes steht im rechten Winkel zum Hals, rote Augen, gelb oder dunkel. Heller Schnabel aber dunkle Farbe, und dunkel mit rot und gelb, zu stark entwickelte Wachskassetten. Orange oder rote Augenbraue. Hals kurz, deutlich sichtbare Ader unter dem Schnabel. Kurze Beine, weiße Nägel. Anzeichen von Degeneration oder Merkmale einer fremden Rasse.

Kommentare zur Bewertung:

Figur und Haltung – Kopf- und Schnabelprofil - Auge, Augenbrauen und ihre Farbe – Gefiederfarbe und Zeichnung – allgemeines Aussehen.

 

Gruppe IX flüchtig

Nummer des Eherings 8

Auflage 2001